Schlagwörter

,

Lauter schicke Pullis. Die Modeindustrie ist meistens auf dem laufenden und entdeckt nun wieder immer mehr das Strickteil. Und manchmal echt in hübsch. Der Nachteil der Kaufhauspullis ist das Sie meistens einen sehr hohen Polyester- oder Polyamidanteil haben. Schade eigentlich. Aber so lohnt sich das selber stricken doppelt. Und Ispiration kann man sich ja holen.

Der Goldgelbe Pulli ist von H&M und gefällt mir sehr gut in seiner Art und Weise der Figurbetonung. Der helle Pulli oben mitte ist von Zara, und ich mag wie fein er ist und diese nette Idee mit den betonten Schultern – könnte man als Häkeleinlage machen – sehr schöne Idee und diesmal auch aus einem schönen Material: Leinen und Viskose (also eher was für den Sommer). Rechts oben mag ich das Muster sehr. Wäre ne Idee für mein Isagergarn, was jetzt wirklich schon ewig (nach dem auftrennen der Olive) hier rumliegt. Tolle Farbkombi – sicher schön mit senfgelben Strümpfen/Hosen kombiniert. Dieser und auch die Türkisjacke mit dem Zöpfchen findet Ihr bei P&C (Peek & Cloppenburg) – wo es übrigens auch eine riesen Jeansauswahl mit sehr guter Beratung gibt. Leider beide Objekte mit hohem Polyanteil, deshalb wohl auch relativ günstig.

Und Links unten dann: aus der Rebecca 51 – ein Pulli zum selberstricken, und damit auch freie Materialwahl. Tolles Muster (ist gestrickt – nicht gehäkelt). Auch das Rot mit dem Naturton zusammen gefällt mir sehr gut.

Advertisements