Schlagwörter

, ,

Passend zum vorletzten Artikel hier nun zum Thema „Raubstricken“ bei Netzpolitik.org ein Hinweis Abmahnungen für Strickforen in Norwegen.

Da haben den Damen die Pullis einer TV Kommisarin so sehr gefallen, wie mir übrigens auch, das Sie welche Nachstrickten, jetzt gibts Ärger.

Oh man, *hüstel hüstel* – also Ihr lieben Strickerinnen, Näherinnen und anderweitigen Handarbeiterinnen, und ebenso die männlichen Handwerker, passt auf wenn Ihr Euch inspirieren lasst und kopiert nicht zu genau!

Meiner Meinung nach ist doch die ganze Modeindustrie auf sowas aufgebaut. Es gibt ja im Grunde nichts neues, oder nur sehr selten, war ja alles schon mal da. Wenn nichts da wäre gäbe es keine Vorstellungen von etwas und damit auch keien Ideen. Und wa sist mit den ganzen Mustern die seit Urzeiten rumschwirren, von Generation zu Generation weitergegeben werden? Wem gehören da die Rechte.

Und wenn es um gewisse Muster geht, da braucht man ja oft gar keine Anleitung, man schaut sie sich an, tüftel einwenig und fertig.

Der Blog „Alarmknopf schreibt dazu noch ganz ausführlich: „Mehr als 60 Prozent aller E-Books sind geklaut. Bei einzelnen Musiktiteln geht der illegale Download aber zurück“

Zum ganzen Artikel bitte hierlang!