Schlagwörter

, , , , ,

kL_ColDas war ein nachgestrickter Klaralund. Also frei Nase nach einem Bild. Ansich passt er sehr gut der Pulli, aber Figurtechnisch gereicht er mir nicht so wie gewünscht. Deswegen: GOoDBYE aUfgEtRennT!

Dafür stricke ich jetzt eine SepokCardigan – Frei Nase mal wieder, mit Hilfe des Raglanrechners: Hier lang

DSC02404So sah der Anfang beim 2. Versuch aus. Alle 2 Reihen wechsle ich das Knäul und versuche möglichst konstrastierenden Farben zu kombinieren. Haut auf Dauer nicht immer so hin. Aber passt schon. Ich habe das erste mal mit einem offenem Anschlag gearbeitet. Um dann oben noch ein Bündchen anstricken zu können.

DSC02458Ich werde durch Kater Karl Erwin sehr gut animiert schnell zu stricken. Der klaut nämlich immer die aufgewickelten Wollkugeln. Was sehr niedlich aussieht und auch irgendwie sehr lustig is. Das Ding is nur das es der Wolle nicht gut tut, die ich ja noch brauche und das ich immer quer durchs Zimmer um alle Möbel rum wieder auswickeln muß *g*

Außerdem wartet noch dickere Wolle drauf endlich zu einer WinterKuscheljacke verstrickt zu werden. Die Sepok is ja doch noch relativ dünn. Das Garn ist von Garnstudio Drops: Delight. Gab es mal im Angebot – würde sich sehr gut zum Filzen eignen…merke ich bei wiederholten aufwickeln. Bis jetzt ca. 4,5 Knäul, der restliche halbe Knäul viel Kater und Auftrennen zum Opfer. Gestrickt wird mit Nadel 3,5. Links rechts links rechts…

DSC02457Doch, das wird schön. Die abwechselnden Streifen gefallen mir sehr gut. Beim Stricken habe ich 2 wirklich gute Filme geschaut:

„Bagger Vance“ – hab richtig Lust auf Golfspielen bekommen. Und „Seabuisquit“ – Boah, ich sage Euch Pferderennen, verdammt aufregende Sache. Toller Mutmachfilm. Eigenlich beide. Was ich auch noch mal anschauen wollte is der „Pferdeflüsterer“, da habe ich damals im Kino nämlich komplett Rotz und Wasser geheult und war tierisch beschäftigt dies leise zu tun, und ich vermute ich hab da bissle was verpasst. Robert Redford hat übrigens über 200 Farmen angeschaut bis er die richtige für den Film hatte. Das nenne ich mal Durchhaltevermögen. Und das braucht es heute oft. Da nehme ich mir ein Beispiel dran. Denn die meisten Schiffe sinken kurz vorm Ufer. Und das wäre doch wirklich zu schade.

So, da bin ich froh das ich jetzt endlich mal Bilder gemacht habe um dies bloggen zu können. Der Körper is nämlich schon fertig. Jetzt kommt das Bündchen und die Knopflöcher vorn und dann die Ärmel!

Ps.: geht Euch das auch so das auf dem Dashboard die Rechtschreibfehler nicht so gut zu sehen sind wie auf dem Blogbeitrag. Ich muß immer x-mal korrigieren. Ich schreib eindeutig zu schnell *g*

Advertisements