Schlagwörter

,

Gestern kam der Bote, ein gelbroter DHL Fahrer. Genau der Selbe hatte wohl vor Weihnachten irgendwie meinen Namen am Klingelbrett übersehen und auch das überaus fette Schild am Briefkasten. Denn er hat das Paket wieder zurück geschickt mit dem Verweis das ich nicht aufzufinden bin bzw. gar die Adresse nicht existiere…? Yo. So kanns gehn (Smiley mit ganz großen Augen)

Nun gestern sprang ich dann leichtfüßig (zum Glück schon angezogen – was in den Ferien durchaus mal bis in den Mittag hinein nicht so sein kann) die 4 Stockwerke hinunter in einem Affenzahn. Denn Wir haben keine Gegensprechanlage und wenn der Bote das nicht kapiert (kam schon öfters vor), dann geht er wieder, wenn nicht schnell genug jemand vorbei kommt. Schreien durchs Treppenhaus hat bisher auch wenig Erfolg gehabt. Manchen Boten habe ich schon wartend vorm Klingelschild erlebt…wartend auf die knarzende Stimme aus der nichtvorhanden Gegensprechanlage – ganz ernsthaft.

Nun gut, ich also runter gerannt, schon gerufen, „mein Weihnachtspaket“ – das Einzige von dem ich wußte es soll kommen, die anderen beiden waren heimlich. Und dann nach Entgegennahme, großer Entschuldigungszeremonie und der Feststellung das es doch wirklich einige nette und auch gutaussehende DHL Boten gibt sofort nach Oben und das Paket aufgerissen. Das ist der Vorteil wenn was zu spät kommt, ich darfs sofort aufmachen…Fülle pur sozusagen.

DSC02670Und das war drin: 1 Buch – leider schon gelesen. 1 sehr schöne Karte. Lecker Lebkuchen und Pralinchen (schmatz) und voll fett Wolle. Also richtig richtig dicke Wolle samt Nadel in Gr. 15.

Wieder der Smiley mit den großen Augen. Ich mußte das natürlich sofort ausprobieren. Ja, es strickt sich nicht einfach, aber ist richtig toll. Und ein wirklich schönes Grau. Nun kann ich mir endlich mal eine Zweitweste stricken mit so richtig richtig dicken Maschen. Die Dickste Wolle ever die ich je verarbeitet habe. Genial. Hach, ick freu mir so.🙂

Schön, gell?!