Schlagwörter

, , ,

Strickschnupfen = Zeit verbringen mit Stricken während einer Nebenhöhlen o.ä. Verstopfung der „Riechorgane“

So da isser nu – endlich! Der WinterSpacePullover, ehemals Wölkschenpulli in Wahrheit voll die Wolke. Also groß, größer am Großkuschligsten, also wirklich Winterlich, so lang das es den Po auch wärmt, weit genug für was drunter, eng geDSC03000nug das die Jacke drüber passt und mit einer Kragensorte die ich bisher noch nicht ausprobiert hatte und die ich ganz Klasse finde. Weiß jemand den Namen dieser Kragenform?

Wolle: Garnstudio Drops, Karisma, Nd.: 4,5 Strickzeit: einen Winter lang.

Ps.: Den Kragen hatte ich zuerst in glatt Rechts, das rollte sich aber sehr ein und deshalb nun nochmal in einem Bündchenmuster: 2 Links 1 Rechts und beim abketten 2 abstricken, wieder zurück auf die Nadel rechts, zusammenstricken, dann wieder 2 abstricken, auf die Nadel nach rechts usw. dieser Rand wird etwas kräftiger.

Zwischendurch war mir ja auf den letzten 3 Centimetern die Wolle ausgegangen. Während ich dann auf die Nachlieferung gewartet habe, wollten meine Finger nicht stille halten und dabei sind dann aus 2 Testknäuln Delight, wie soll es anders sein, auch von Drops, diese Socken entstanden:

DSC02940Einfaches Streifenmuster – immer 2 Reihen, Käppchenferse

Irgendwie war das stricken mit der Deligt sehr locker, und mir sind die Maschen ein paarmal von der Nadel gehüpft. Mit Bambusnadeln ging es etwas besser. Mal schaun wie die Socken nach dem Waschen ausschauen, so sind sie eher sehr große ShopperSocken, aber wäre ja auch ok.

Die Farben finde ich sehr toll, die Wolldicke ist sehr unterschiedlich und ich vermute auch das sie nicht ganz so robust ist wie normale Sockenwolle. Kann aber auch sein das es sich erweist, durch das leichte verfilzen durch das waschen, das sie stabiler werden – mei komplizierter Satz. Mal schaun. Ich werde berichten wie es sich entwickelt. War aufjedenfall schön mal wieder Socken zu stricken und ich habe schon Lust auf das nächste Paar. 🙂

Dann hatte ich hier noDSC02811ch 2 Knäul Merinogarn rumliegen – falls sich jemand erinnert ich hatte ja die graue AllDayJacke gestrickt die nach dem waschen so extrem ausgeleiert ist das sie leider nicht mehr tragbar war und nun darauf wartet auseinandergenommen und aufgetrennt zu werden. Nun dachte ich für einen Cowl ist das egal wenn es leiert bzw. sogar vorteilhaft, und deswegen habe ich damit mal ein bisschen Swingstricken und Wellenmuster probiert. Hat Spaß gemacht, aber die Wolle ist mir zu dünn für einen Cowl, da würde ich ewig stricken, denn ich finde ein echter Cowl brauch Masse. Entweder ich probiere es nochmal mit doppelten Faden oder einer dickeren Wolle. Die Merino wäre halt schön unkratzig, was ich ganz schlau finde wenn Wolle auf Haut trifft.  😉

 

 

 

 

Advertisements