Schlagwörter

,

f71c30c44e10f2e5e1698f4832fcc866Die unter uns die gewisse Grade des Strickanfängers hinter sich gelassen haben werden es kennen: die Phasen der Stricksucht. Ich gebe zu auch Ich bin Ihr verfallen. Mit Haut, Haar, Zeit, Nerven und Gesundheit. Ich vermute das ist grad einfach meine Privattherapie. Und stricken ansich macht auch süchtig. Die Farben, das Material, die gleichmäßigen Bewegungen, das Vorwärtskommen, mit eigenen Händen Ergebnisse erzielen und wenn dann noch schöne Farben dazukommen oder ein besonders spannendes Muster uijuijuij

Inzwischen habe ich Aua, in der Hand links, wahrscheinlich ne Sehnenscheidenentzündung. Aber eben auch viel fertige tolle Stricksachen bzw. viele Halbfertige 🙂 Aber is eben nicht grenzenlos was für die Gesundheit. Denn trotz Aua ist es schwer aufzuhören.

Ich habe meine erste Decke gestrickt – deswegen war ich hier auchetwas Abstinent, da ich keine Hand frei hatte und so. Aus Big Delight: Herbstwald und Waldbeeren und Alaska No.55 (beides Schurwolle) – Dazu: bei Lanade ist die Sonderaktion vom Mai (fast alles 35% günstiger) um eine Woche verlängert worden… oh man, die Unterstützen die Sucht aufs schlimmste.

Achso, und Nadelgröße 6. Bambus/Rundstricknadel

Meine Decke:

DSC03453DSC03451  DSC03449

DSC03450

Die Decke heißt Mitered Crosses – also ich hab sie aber Freinase nachgestrickt. Es werden einzelne Patches gestrickt: Ich habe 41 Maschen aufgenommen – Nur Rechts gestrickt. In der Mitte wird auf der Rückseite 2 Ma abgehoben, 1 Ma re, 2 abgehobene über die gestrickte geschoben. Vorne einfach nur rechtsgestrickt. Es werden also in jeder Rückreihe 2 Ma weniger. Bei einem Stand von 9 Ma vor und nach der Mitte habe ich dann zur Alaska gewechselt.DSC03359Das praktische, und Zeit sparende ist das man an das erste Patch das 2. gleich dran stricken kann. Dazu nimmt man 21 Maschen auf und die anderen 20 Ma holt man sich aus dem Rand des Patches. Vorsicht das Ihr an der richtigen Seite ansetzt. Die Kontrastfarbe soll außen liegen. Damit es dann bei 4 Patches so aussieht:

DSC03385 KopieHier seht Ihr auch schon einen Teil des Randes. Wieder kann man die Maschen direkt am Quarter aufnehmen. Das macht man an allen 4 Seiten. Hier seht Ihr verschiedene Stadien der Waldbeerenquarters.

DSC03389Daraus ergeben sich dann vieles solcher Vierecke:

DSC03426DSC03457So dieht es dann aus – Größe ca 1,20 m x 1,20 m, alles einmal eingefasst von einer Reihe Restwolle, erkennt man oben auf dem Bild besser. Wie Ihr seht gefällt es auch dem Kater. Das Material fasst sich toll an, auch das Gewicht und die Fläche ist schön. Allerdings bin ich mit den Farben nicht ganz so glücklich. Ich hatte lange überlegt aber ich mußte dann einfach stricken und nehmen was da war. Wenn ich die Decke nochmal mache, und das habe ich vor möchte ich Sie gern heller. Also doch einen helleren Naturton statt des Hellbrauns. Bei der Delight gibt es noch Himbeerfarben (Beach mit Koralle/Rot und den Sonnenaufgang in Orange/Lila), vielleicht mache ich die Crosses dann auch eher Einfarbig mit freundlichen aber nicht grellen Farben – das Hellgrün und das Pink sticht mir hie manchmal zu sehr vor.

Die nächste Decke allerdings will ich erstmal häkeln, mit Granny Squares – auch eher ein Langszeitprojekt. Für das ich erstmal sparen muß. Dieses Projekt, was ich so 1 Jahr geplant hatte, Carolin von Lanade nennt es um ein Projekt rumschleichen, war sehr günstig, da ich 2 mal auf die Angebotszeiten (schnell zuschlagen) gewartet habe und die Wolle hortete. Die Bunte Wolle hat ca. 15 € gekostet – war sehr ergiebig (3,5 Knäul) und die 15 Knäul Alaska mmh, so 1,25 € pro Knäul (sind nur 70 meter), die haben sich auch weggestrickt, so schnell konnte man gar nicht schauen. Mit beiden Garnen bin ich Materialtechnisch sehr zufrieden. Die Alaska ist im Vergleich rauher als die Karisma (die Wölkschenpulliwolle), die Delight sehr fluffig in der Dicke angenehmer als die normale Delight. Für die Grannydecke liebäugel ich mit Eskimo/drops oder Lettl Lopi (krieg ich um die Ecke einzelne Knäul). Da will ich dann ein bissl Sunwheels häkeln. Die werden dann Pastellfarben. Die finde ich ungemein tröstlich, vorallem Rosa – steht ja auch für Geborgenheit.

Übrigens aus der Restwolle bastel ich jetzt Cowls. Bilder folgen.

Und nein die Blaue Jacke ist noch nicht fertig. Kennst Ihr das auch das einen kurz vor Schluß die Lust verlässt? “ gleiche Ärmel stricken…puhhh nicht mein Ding…es schleppt sich.

Bis gleich

DSC02953Drops, Big Delight, Herbstwald

 

 

Advertisements