…ist oft schneller wie ich“ 😉

Ja, den ganzen Juli nix gebloggt. Der 7. Monat scheint genauso verflixt zu sein wie ein 7. Jahr. Ich hatte mehrfach dolle technische Probleme. Laptop kaputt – und kaum habe ich wieder Kontakt ins Worldwideweb da stellt O² mal kurz die Leitungen um ohne Vorwarnung. Sprich alles tot. Nichtmal mehr Telefon. So habe ich ganz ungewohnt ein kleines Technikfasten hinter mir. Was manchmal ziemlich schräg war, und etwas Nervenaufreibend aber wiederrum auch interessante Momente der Ruhe und Zeit mit mir Selbst verschenkt hat.

Nun versuche ich mich mit dem für mich neuen Windows 7 anzufreunden – da muß man ganz schön hinterher sein sonst entscheidet das System einfach mal für einen, sowas kann ich gar nicht leiden. Zum Glück hatte ich etwas Beistand mit Sachverstand. Und auch die alten Daten werden grad Stück für Stück gerettet 🙂 Das größte Problem sind die Mails. In meinem alten Betriebssystem hatte ich das Mailprogramm „Mail“ – das war voll ok. Jetzt habe ich ein Firefoxprogramm, ich dachte das passt – weil ich Firefox auch zum surfen nehmen. Aber ne es nervt total, weil es eine feste Verbindung zum Mailserver hat und somit der Platz ausgeht und das nicht einstellbar ist – bin super genervt davon, da ich viel über Mail mache und das nicht immer alles gleich löschen kann. Falls jemand nen Tip hat für ein anderes Kostenfreies Mailprogramm, immer her damit.

 

So und in der Zwischenzeit habe ich doch glatt 3 Liebster Award bekommen. Krass. Da muß ich mal schauen wie ich das nach und nach alles beantworte.

Sinn des Ganzen ist das Networking und das Vorstellen verschiedener Blogs. 😉

So, dann will ich mal. Schreiben geht grad auch besser wie Stricken – seit Wochen verstörtes Handgelenk und eine super Sommerhitze (da klebt die Wolle an der Hand).

 

Zuerst will ich mal den von seinichtsoempfindlich.de – die Burnoutexpertin Award durchgehen. Uns verbindet das Thema Hochsensibilität und die Liebe zum Tier und der Natur und eine Mitgliedschaft in einem Club. Leider haben Wir uns aber noch nicht persönlich getroffen.

Jetzt komme ich zu den Fragen die ich zu beantworten habe – ich soll mir dann auch noch welche ausdenken um den Award weiterzureichen 🙂

Petras 11 Fragen dazu:

1. Wo tankst Du neue Kraft?

WO: im Bett, in der Badewanne, auf dem Sofa und draußen an der frischen Luft. Und ich habs echt nötig 🙂 und mit was: frische Luft, Bewegung, dem Körper gutes tun, lecker Gemüse und überhaupt gutes Essen + gute Bücher, sich ausdrücken und theoretisch beim tanzen.

2. Welcher Mensch inspiriert Dich?

Sehr viele Menschen inspirieren mich, vorallem diese die nicht aufgeben und viel geschafft haben, Menschen die an sich glauben und der Welt was zurückgeben – nicht nur fragen was habe ich verdient was will ich und wohin, sondern auch wie kann ich mit meinen persönlichen Talenten und Gaben der Welt dienen, und auch wenns nur im kleinen ist. Menschen die handeln und nicht nur reden. Und jede menge Schriftsteller… wollte ich jetzt noch extra nennen, weil Bücher grade in den letzten Monaten die besten Therapeuten waren für mich.

3. Was muss eigentlich immer in Deinem Einkaufswagen liegen?

Gemüse und Kekse

4. Was ist Dein größter Traum?

Ein Wohnplatz mit eigenem Garten

Alpakas, wenn keine eigene Herde so doch zumindest in der Nähe welche die ich ganz persönlich besuchen kann und zu welchen ich eine Beziehung aufbauen kann – sehr gern als eigene Therapietiere.

einen guten Raum zum tanzen (gerne als eigenen Praxisraum)

5. Warum hast Du angefangen zu bloggen?

Ich glaube vor 3 Jahren ca.–*hihi* heute einen Tag später lese ich erst das Warum und nicht Wann: Warum – ich wollte die ganzen tollen HandarbeitsSachen die ich im Netz fand zusammentragen.

6. Wärest Du eine Pflanze, wärest Du wahrscheinlich…?

vielleicht eine Wicke…irgendwas zarteres…was sich auch gut im Wind bewegen kann…tänzerisch sozusagen. Vielleicht auch eine Kornblume. Oder ein Mandelbäumchen..oder doch lieber Kirsche..

7. Dein Lieblingsort?

unter freiem Himmel mit Grün drumrum…oder am Meer…in den Bergen…also wo ich Raum und Weite erleben kann. Manchmal auch meine Wohnung wo ich aus dem Fenster zum Himmel schau… oder auf dem Fahrrad den Berg abwärts fahren.

8. Dein Lieblingsbuch?

Also das gibts wirklich nicht – ich liebe ganz ganz viele Bücher. Zur Zeit bin ich sehr eingenommen von Schlink´s Büchern z.B. das Wochenende. Außer Romanen lese ich genauso viele Sachbücher, gerne auch zu Gesundheitsthemen, Alternativmedizin- und denken.

9. Deine Lieblings-Süßigkeit?

Leichte Torte mit Laktosefreier Sahne.

10. Wann bist Du so richtig im Einklang mit Dir und der Welt?

Tanzend, Strickend, Tiere streichelnd und beflüsternd, Planzen anschauend, in Büchern versinkend und dann noch so bei ein paar ganz privaten Sachen *g*
11. Gibt es einen „Helden Deiner Kindheit“?

Meine Oma Gisela, die auch 3 Märchen nacheinander vorlesen konnte, mich auch als kleines Mädchen an die Nähmaschine ließ, 6 Kinder großgezogen hatte und die schönsten Faschingskostüme nähte, immer Lieblingsessen kocht und mit der ich im Garten Unkraut jätete und die mir immer das gefühl gab auf Augenhöhe zu sein.

2 meiner Onkels: große kräftige Handwerkerhände, große Gartenarbeiter, und Tierhalter und Katzenliebhaber. Immer früh wach, draußen und am machen… Kohlrabi und Pflaumen frisch geerntet und noch im Garten an uns Kinder.

Also man sieht „EINE“ Sache gibts nicht bei mir 🙂

Salut und liebe Grüße, das war TEIL 1

DSC03844Das ist eine meiner Lieblingsfarben: Koralle, oder auch Lachspink

 

 

 

 

 

Advertisements