Sodele der zweite Award kam von ballabibi. Bei Ihr geht es um Kreatives und auch Wolle, speziell dem Färben von Wolle, was ich echt schon lange nicht mehr gemacht habe. Leider. Man braucht halt erstmal Ausgangsmaterial, sprich Wolle dafür. Färben macht total Spaß und hat immer einen Überraschungseffekt. Ich färbe am liebsten Chamäleons, dann kann ich so richtig schön vor mich hin werkeln und einen Nachmittag in den Töpfen abtauchen.🙂 So und nun zu den Fragen vom kreativen BallaBalla die ungefähr halb so alt ist wie ich *g* – hier könnt Ihr genaueres erfahren, die meinen Blog sehr mag und deshalb den Award an mich weitergereicht hat.

Was ist das Beste, dass dir beim Bloggen, in egal welchem Zusammenhang, je passiert ist?

Ich mag am bloggen die Kontakte, Feedback und Vernetzung. Eine der coolsten Sachen war z.B. über meinen Bücherblog: ein Buchgewinn bei Mara von Buzzaldrin, ein BuchGeschenk von einer Autorin höchstselbst: Und ein Wollegeschenk von Backtothe Wheels: Hier lang

Was ist das Schlimmste, dass dir beim Bloggen je passiert ist?

Da fällt mir grade nicht wirklich was ein. Eigentlich passiert da nix schlimmes. Deswegen ist es wahrscheinlich auch so schön🙂 was manchmal bissle nervig ist, ist das vertippen und das ich meine Texte 3 mal durchgehen muß/müßte um alle Fehler auszumerzen.

Was hast du dir bis zum Ende des Jahres noch vorgenommen?

Grade ganz unpassende Frage. Große Krise zur Zeit diesbezüglich. Momentan will ich mich eigentlich auf meine Prüfung Ende September konzentrieren und aufs Gesünder werden. So grob gesagt.
Was würdest du dir im Moment am meisten wünschen?

Also was ich mir wünschen würde weiß ich nicht so genau aber was ich mir wünsche ,jetzt grade, schon.  Also ich würde gerne meine Whg etwas umräumen mit ein paar neuen Möbeln und z.B. ner großen neuen HolzArbeitsplatte + ausmisten, am liebsten auch neue Farbe, für die Wohnung, Friseur für mich. Dann hätte ich gern stärkere Nerven. Und das ich mich mehr auf den Hosenboden setzen würde z.B. fürs Schreiben. Und ich wünsch mir mehr Wasser in Form von Seen in der Nähe. Das vermisse ich aus meiner Jugend total, einfach mal kurz an den Baggersee.

Nen Job von dem ich leben kann und wo ich nette Kollegen habe.

Wohin würdest du gerne einmal reisen?

Ich würde super gerne mal wieder nach Lanzarote, das war mein einziger richtiger Urlaub in meinem Leben. Damals im Studium geschenkt bekommen. Und dann würde ich super gerne auch die ganzen Nachbarinseln anschauen. Ganz tolle Landschaft und dann noch die tollen Manriquesachen (Künstler), frische Kaktusfrüchte und Strände aller Colör und Meer.

Außerdem reizt mich die Mongolei. Ich mag die wilden Pferde auf denen ich gern mal reiten würde. Außerdem gibts dort viele Ziegen. Ich bewunder die Jurten, die traditionelle Kleidung und die wunderbaren Filzarbeiten. Allerdings stelle ich mir das dort mit dem Essen schwierig vor.

…und sonst zu schönen Plätzen in Deutschland mit See und Wald oder auch Strand und Wiese und supergerne mal wieder in die Berge zum Wandern.
Wer ist dein größtes Vorbild?

Gibt kein größtes Vorbild…siehe Blogeintrag von gestern.
Wenn du etwas erfinden könntest, was wäre das?

Ein System was Ressourcen gerechter verteilt. Und ein neues System bzw eine Strategie welche die Bedingungslose Arbeitslosenhilfe einführt. Gewaltfreie Sprache für Behördenbriefe. Soziale Plastiken.

Eine Madameflamusse Aktie. Oder ein System wie ich Ehrenamt für andere Menschen, die dafür keine Zeit haben, machen kann und Geld zum Leben dafür bekomme.

Eine Farbenfühlenstation im Hornbach Baumarkt.
Was wolltest du schon immer einmal tun?

Auf der Straße tanzen (in einem Kleid und mit schöner Musik)

Meine böse Seite rauslassen *gggrrr*

ne Fahrt ins Blaue..oder Pilgern

ein eigenes Geschäft aufmachen, gerne eine kleine italienische Cafébar oder auch meinen eigenen Wolleversand oder sowas…
Was tust du aktiv für deine Gesundheit?

Ich habe einen realtiv genauen Tagesablauf mit festen Essenszeiten: Stichwort Gemüse und vorallem frisch selber kochen. Genug Schlafen. Radfahren. Und das eine und andere Fitnessdingens…so Übungen, bisschen Yoga und so. In Bewegung sein. Mich informieren über Alternativen und diese Anwenden. Meditatives, EFT… etc.
Hast du dich schonmal für wohltätige Zwecke engagiert?

Ich mache immer wieder Ehrenamtliche Arbeit in verschiedenen Vereinen und finde das sollte jeder hin- und wieder tun. Meine letzte Stelle war ein Suizidpräventionsprojekt.

Außerdem empfinde ich es als äußerst wohltätig für beide Seiten wenn ich anderen eine kleine Freude machen kann, ein lächeln zaubern … etc. Überlege auch grade ob ich nicht doch eine Foodsharinggruppe gründen sollte und ob Politik nicht auch ein Weg wäre das Soziale in unserem Land wieder mehr Realität werden zu lassen bzw. finde ich es grunsätzlich eine wichtige Frage wo kann ich mich für die Dinge einsetzen die ich wichtig finde. Ich glaube in dieser Hinsicht auch an die Macht des Wortes und eben daran das der Anfang bei einem Selbst und dem eigenem Leben liegt.

 

Sodele das war nun also der zweite Award. nach dem 3. such ich dann meine 10 Fragen zusammen und gebe die Links bekannt an die ich das ganze weiterleite. Check this out sozusagen. Yeah😉

2014_07-20 (13)…das war mein letztes Großprojekt, welches ich gerne an den Mann oder die Frau bringen würde um mir eine nächste Decke zu finanzieren…