Schlagwörter

,

Zumindest riecht es hier so und die ersten verfärbten Blätter sind auch zu sehen. Der Himmel ist ziemlich grau und so einiges an Regengüssen ging die Tage hinunter. Es ist die Zeit für Schals, Tücher und Mützen.

Für einen Kleinen Freund habe ich ein DrachenzackenHalstuch gestrickt, mit 2 Fäden Fabel von Drops. Diese Wolle ist zumindest Ökotex Zertifiziert. Die Form entsteh durch Zunahmen und verkürzte Reihen. Ich hoffe es wird dann auch Tragefotos geben – konnte das Geschenk zum 1jäDSC03970hrigen noch nicht überreichen. Zu diesem Tuch wird es eine Anleitung geben – zum üben von verkürzten Reihen und eben mit der schönen Drachenborte. In Grüntönen perfekt wie ich finde.

 

DSC03964

 

 

 

 

 

 

***

Außerdem habe ich ein Tuch, was wirklich lang in Arbeit war, für eine Freundin fertiggestellt. Ich finde es hat was Quallenartiges oder auch ein bisschen Feuerenergie – bin noch am überlegen wegen eines Namens – Ruffelsjelly? :

DSC03971

Es läßt sich supergut mehrfach um den Hals wickeln ist sehr warm und wie ich finde echt hübsch. An den Enden habe ich einen Knopf angenäht, so das es dann wirklich wie ein Cowl getragen werden kann oder eben auch als Schultertuch.

DSC03978Es ist aufjedenfall reichlich, das fand ich wichtig. Die Form ist ein Trapez. Für diese Grundform habe ich 2 Knäul Big Fabel von Drops verwendet mit Nadel Nr. 6 – und für die Ruffels, die mir total gut gefallen, noch mal 1 Knäul. Es wird dazu eine Anleitung geben, die ich noch schreiben werde. Ein gutes Tuch für Anfänger – es lassen sich ausgiebig zu und abnahmen üben. Und man hat durch die dicke der Wolle auch schnell Ergebnisse.

😉

 

Advertisements