Schlagwörter

, , , ,

DSC05595Ich häkel mich so durch den Sommer. Ja das geht, mit Baumwollgarn, ganz gut.

Hab zwischen dem Fäden vernähen – es sind unendlich viele wie mir scheint, an meinem Rand, bzw einer Bordüre getüfftelt. Diese hier sieht ganz hübsch aus, so bisschen Hippiemäßig, aber ich hab Sie als doch nicht so passend zu den eckigen Blümchen empfunden und mach das jetzt doch schlichter. Aber ist gemerkt für ein Freecrochetingproject. Irgendwann mal.

Momentan steht ein anderes Top auch aus Baumwolle, Safran von Garnstudio Drops, auf dem Plan. Ich hatte mir da letztes jahr schon was zurecht gelegt.

Das Frostflower Top

wunderschönes Muster

http://www.saunalahti.fi/meriam1/ohjeet/fftoppi/fftop_en.html

DSC05596

Mir ist es momentan zu kompliziert, muß da bei jeder Reihe aufpassen..manche Muster merkt man sich ja recht schnell oder kann Sie am Maschenbild auf der Nadel ablesen – ich glaub da brauch ich hier länger.

 

Und so kuck ich grade nach weiteren Häkelmustern und probier mich so durch. Und ja es ist Absicht das es breiter wird 😀

DSC05593

 

 

 

 

 

 

 

Für mich ist fast jede Handarbeit mit einer Serie oder einem Film verbunden. Beim roten Top habe ich mir auf Netflix die Serie Elementary angeschaut. Der Titel läßt es nicht vermuten – es ist ein moderner Sherlock Holmes mit einem weiblichem Watson 😉

Beim Vorschautext war ich nicht so angetan, aber ich mag Sherlock Holmes. Die Serie entpuppte sich als ziemlich gut. Die Schauspieler sind Klasse, und man taucht richtig schön ein. Sind natürlich heutzutage andere Fälle. Ich denke das verbindende ist die verschrobene Figur des Holmes. Freu mich schon auf die 3. Staffel. Ich mag so Kniffeleien sehr und auch die spezielle Persönlichkeit des Sherlock Holmes. Fühle mich da als HSP oft verbunden.Falls jemand mehr dazu wissen mag: http://www.serienjunkies.de/elementary/ – und vorsichtig da spoilerts auch.

ps.: die Mode, auch gestrickte, der Watson Lucy Liu (eine Augenweide) ist durchaus immer wieder sehr interessant – Sie ist in der Serie eine sehr glatte und freundliche Person da hat es wohl ein bisschen andere Klamotten gebraucht.

Es gab ja noch so eine moderne Variante, da wurde die hohe Wahrnehmungsfähig des HSPHolmes währenddessen dargestellt mit Textverweisen. Und insgesamt war es viel näher an einer modernen Adaption dran als Elementary. Allerdings ging diese Serie mir ziemlich auf den Senkel, so das ich mir nur einen Teil angeschaut hab. Aber vielleicht mag ja der eine oder andere diese auch. Sicher hat der Unterschied auch stark mit den Schauspielern zu tun und eben der machart. Schaut mal rein.

dazu mehr hier: http://www.serienjunkies.de/sherlock/

Für mich steht aufjedenfall fest das ich unbedingt mal die Original Lektüre lesen möchte

Cu läter, weiter gehts mit der Ferienwoche

header_etsy1

Advertisements