Schlagwörter

, , ,

DSCN4276Nach einer Pause hab ich letzte Woche nun die letzten Fäden vernäht..auf dem Bild sieht der Stapel viel kleiner aus als er wirklich war😀 aber neben dem Film kuckn flutscht das vernähen ja fast von allein.

Das Wochenende habe ich dann sozusagen puzzelnd auf meinem Fußboden verbracht. Die Grannys sind schon sehr unterschiedlich. Das war auch bei der letzten Decke so – seit dem habe ich auch die Erfahrung das etwas zu klein geratene Grannys nicht durch die Nachbarteile größer gestretcht werden sondern das eher das kleinere Granny die größeren Wellen schlagen lässt. Ich denk mal durch das Gewicht einer solchen Decke hängt sich manches etwas aus. Trotzdem ist es so eine Sache bei den Gemeinschaftswerken. Bin am überlegen wie ich da nächstes mal vorbeugen kann. Manches zeigt sich auch erst im tun.

Die Decke ist jetzt 9 mal 14 Grannys groß statt 10 mal 15, aber da Sie auch etwas größer sind als bei der letzten Decke passt das ganz gut und ist ausreichend für Deckengröße (ca. 1,30 m breit und fast 2 m lang). Das passt.

Ich hatte mir das ja diesmal einfacher vorgestellt beim zusammentüfteln, aber wie ich schon erzählt habe mir damit selbst ein Bein gestellt. Diesmal gab es ja eine Muster Vorgabe. Ich finds gar nicht so einfach das harmonisch zu ordnen.

Ich hab hier mal 2 Varianten:

Bei der linken Sortierung habe ich nach Farben sortiert von Geld nach Orange zu Rot zu Purpur und dabei probiert hell und dunkel zu sortieren.

Bei der zweiten Variante von Dunkel nach Hell. Da von allen Farben sehr unterschiedliche Mengen an Grannys da sind ist es nicht ganz harmonisch, durch die Farben aber auch nicht unharmonisch…

Ich werd wohl noch eine 3. Variante ausprobieren. Was meint ihr zur Anordnung?