Schlagwörter

,

Unglaubliche 7 Jahre gibt es nun schon meinen Madame Flamusse Blog. Wow.
Gestern hab ich es schon voreilig bei Instagram verlauten lassen, aber da hab ich mich ein bisschen vertan.
Es gibt hier Kuchen, Kerzen, ein Räucherhäuschen und endlich auch mal wieder ein neues Strickprojekt. An welchem ich gestern schon mega rumgetüftelt habe, weil ich Probleme hatte die Anleitung zu verstehen.

Gern würde ich meine Blogadresse ändern, auch weil es eben schon lang nicht mehr nur um Wolle geht, technisch hab ich dafür leider noch keine Lösung gefunden die einfach zu machen ist.
Deswegen bleibt es jetzt erstmal so. Vielleicht mache ich später mal gleich eine richtige Seite. Ist halt alles auch eine finanzielle Frage und eine Zeitfrage, vorallem wenn ich alte Artikel behalten möchte.

Auf meinem Jahresplan steht ganz viel Handarbeit, und dieser Sehnsucht möchte ich unbedingt nachgehen. Dieses Jahr auch wieder ein Versuch mit Livekursen hier vor Ort. Ich bin gespannt. Im März ein erster Versuch. Handarbeit für die Seele, Techniken mischen, neues ausprobieren. ❤

Gern möchte ich zeigen das Handarbeiten und Handwerk einfach Elementar sind.
„Do it Yourself“ #DIY nicht nur als Hashtag läuft und ein Stichwort ist , sondern eine Lebenseinstellung. Selber machen statt zu konsumieren. Upcycling probieren, Sachen reparieren, an Projekten tüfteln, neues lernen. Jeder kann etwas herstellen und erfinden und gestalten. Und das macht mega Freude.

Finde Ausdruck ist mein Motto. Handarbeiten sind wunderbar für unsere Seele und zeigen uns die eigene Wirksamkeit. Nebenbei erschaffen wir schönes und praktisches. Ich liebe das Handwerk, es ist eine Herzensverbindung und ich liebe es andere anzustiften und zu ermutigen sich auch auszuprobieren.

Etwas mit den Händen zu tun, sich eine Technik zu erarbeiten, Methoden zu erfassen und dann umzusetzen verbindet uns mit uns Selbst und auch mit der Energie aller Handarbeiter*innen und Handwerker*innen vor uns. Handarbeit hält auch den Kopf fit. Jeder der selbst schon mal was hergestellt hat kennt diese Magie. Seit vielen Jahrhunderten wird gestrickt und seit wahrscheinlich Jahrtausenden gewebt und genäht. Das alles ist etwas sehr Ursprüngliches und hat eine große Tiefe.

Was ich sehr wichtig finde ist, bei einem Hobby auch auf die Umwelt zu achten. Leider begegne ich in diversen Facebookgruppen immer wieder Menschen die sich über billiges Material freuen oder viel Polyester verwenden. Das macht mich unheimlich traurig, weil hier die Geiz ist geil Gesellschaft das Zepter in der Hand hält und einfach mal fette Scheuklappen der Ignoranz trägt.
Ich finde ein Hobby sollte keinen Müll produzieren oder unsere Umwelt noch mehr belasten. Und ich kann es nicht mal nachvollziehen wie man freiwillig z.b. Polyester verwenden kann. Für mich ist das ein ganz großer Widerspruch.

Und wie ich ja auch schon oft erwähnt habe ist auch Wolle nicht gleich Wolle. Ja es ist richtig Arbeit zu schauen was ich kaufen kann, aber es lohnt sich z.b. auf die Umweltsiegel zu achten. Am besten sind natürlich auch hier Marken wo man weiß das ist Tierleidfreies Material. Hier findet ihr einige Infos: https://naturwolle.wordpress.com/ Gastautor*inn Herzlich Willkommen.
Ich hoffe ja auch irgendwann mal Brennesselgarn und Hanfgarn ausprobieren zu können, hier sehe ich eine große Zukunft – die Wiederbelebung alter Handwerkskunst, die richtig viel Sinn macht. Bei Youtube finden sich schon einige filme zur Herstellung. Hochspannend.

Ohne die Natur sind wir nichts, deswegen ist mir das ein großes Anliegen auch im Hobbybereich dafür zu sensibilisieren. In einem Forum wurde mir gesagt das es doch jedem seine Sache ist, dem muß ich widersprechen, ist es nämlich deshalb nicht, weil wir alle in der gleichen Umwelt leben und es nur eine Erde für alle gibt. Wenn ich Plastik kaufe unterstütze ich die Produktion von Plastik, ganz einfach. Der Kunde hat die Macht in seinem Geldbeutel. Und in diesem Geldbeutel ist das Geld was er/sie mit seiner/ihrer Lebenszeit bezahlt hat. Also sei es dir wert auf Qualität und Umwelt zu achten. Auch wenn es nicht hundertprozentig klappt, jedes Prozent zählt.

Nun noch zu den Geschenken:
Ich habe mir eigene Label zu meinem Bloggeburtstag gegönnt

Ein erster Versuch, finde sie recht hübsch.
Zu Weihnachten habe ich auch ein sehr schönes Paket von meiner lieben Wollefreundin Käthe bekommen, mit einigen Kleinigkeiten. Hab mich mega gefreut. Dickes Danke!
Sie hat mir auch Wolle zum selber Spinnen geschenkt, da muß ich jetzt wohl wirklich mal ran und das endlich lernen.
In Ihrem Shop gibt jetzt auch ganz wunderbare Anfängerspindeln. Wir haben uns übrigens hier über den Blog kennen gelernt… auch so ein Grund warum ich das bloggen liebe 😀 Schaut doch mal bei Ihr vorbei: http://shop.backtothewheel.de/de/

Zur Zeit kränkel ich ein bisschen rum, aber wenn ich wieder fit bin gibt es auch noch ein Geschenk für euch meine treuen Leser*innen, welches ich dann verlosen werden. Bin grad froh das ich zumindest diesen Artikel heute zum Ehrentag geschafft habe.

Viele Grüße, eure Madame Flamusse alias Karolin

Ps.: Meine Bewerbung bei Prym für den #Prymambassador bzw #Prymabassadorin wurde auch bestätigt. Jipii.

Werbung